Sehr hohe Wald- und Flächenbrandgefahr

Mehrstetten, den 19. 07. 2022

Dürres Laub, Nadelstreu und abgestorbene Gräser brennen wie Zunder. Aktuell ist die Waldbrandgefahr sehr hoch. Vor allem lichte Bereiche entlang von Straßen und Wegen sowie an Grillstellen oder Waldparkplätzen sind besonders betroffen. Dort können eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe, offenes Feuer oder Funkenflug zu verheerenden Folgen führen. Waldbesucherinnen und -besucher müssen sich daher unbedingt an das gesetzliche Rauchverbot halten, das im Wald von 1. März bis 31. Oktober gilt.

 

Die Grillstellen auf Mehrstetter Gemarkung sind bis auf Weiteres gesperrt.

 

Das aktuelle Risiko für Waldbrände und Graslandfeuer finden Sie auf der Internetseite des Deutschen Wetterdienstes:

 

Waldbrandgefahrenindex:

https://www.dwd.de/DE/leistungen/waldbrandgef/waldbrandgef.html

 

Graslandfeuerindex:

https://www.dwd.de/DE/leistungen/graslandfi/graslandfi.html?nn=16102

 

Sind diese Risiken in den Stufen 4 oder 5 angegeben, ist zum Beispiel das Durchführen eines Kleinfeuers zur Verbrennung von pflanzlichen Abfällen grundsätzlich verboten. Ansonsten sollten Sie dieses immer vorab beim Feuerwehrkommandant Heiko Reutter anmelden.

 

 

Bild zur Meldung: Sehr hohe Wald- und Flächenbrandgefahr