Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Mehrstetten, den 29. 03. 2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die ersten Geflüchteten aus den Kriegsgebieten in der Ukraine sind in Mehrstetten angekommen. In den nächsten Wochen werden voraussichtlich noch mehr folgen. Diese werden erst in Aufnahmezentren, die der Landkreis aufbaut, untergebracht. Nachdem die Geflüchteten registriert und medizinisch versorgt sind, werden sie auf die Kreisgemeinden verteilt.

 

Derzeit ist noch nicht klar, wie viele Menschen nach Mehrstetten kommen. Deshalb werden im Moment noch keine Sachspenden benötigt. Allerdings können wir uns auf die Gäste aus der Ukraine vorbereiten. Wer Wohnraum zur Verfügung stellen möchte, kann sich auf dem Rathaus bei Frau Schaufler (Tel. 93830, Mail: schaufler@mehrstetten.de) melden. Bitte bieten Sie nur Wohnungen oder Häuser an. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass es nicht sinnvoll ist, die eigene Wohnung mit fremden Menschen zu teilen. Die Eigentümer bekommen auf Wunsch einen Mietvertrag mit der Gemeinde.

 

Wenn es dann soweit ist, werden natürlich Helfer benötigt für handwerkliche Arbeiten und eventuell zur Kinderbetreuung oder Hausaufgabenhilfe. Aktuelles können Sie immer auf der Homepage der Gemeinde oder im Mitteilungsblatt lesen.

 

Kurzfristig sucht die Gemeinde Menschen, die den Gästen beim Erlernen der deutschen Sprache behilflich sein können. Die Gemeinde würde gerne schnellstmöglich einen Sprachkurs mit Ehrenamtlichen anbieten. Bitte melden Sie sich auf dem Rathaus.

 

Jetzt schon vielen Dank für Ihre Hilfe.

 

Bernd Schiller

Stellv. Bürgermeister

 

Bild zur Meldung: Matratze mit Teddy