Änderungen bei der Fahrerlaubnisverordnung

Hier Informationen zum Pflichtumtausch alter Führerscheine sowie einige weitere Hinweise:

Einführung des vorgezogenen Pflichtumtauschs

Durch Bundesratsbeschluss wurden Regelungen zum vorgezogenen Pflichtumtausch für vor dem 19. Januar 2013 ausgestellte Führerscheine aufgenommen. Dabei handelt es sich nicht nur um die alten grauen und rosafarbenen Führerscheine, sondern auch um Kartenführerscheine, welche noch keine fünfzehnjährige Befristung enthalten. Mit diesen Regelungen soll sichergestellt werden, dass entsprechend den Vorgaben der Richtlinie 2006/126/EG bis zum 19. Januar 2033 alle vor dem 19. Januar 2013 ausgestellten Führerscheine umgetauscht werden.

Die Detailregelungen ergeben sich aus der neuen Anlage 8e der Fahrerlaubnisverordnung.

Danach sind Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt wurden, in Abhängigkeit vom Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers wie folgt umzutauschen:

Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers                Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss

Vor 1953                                                                             19.01.2033

1953 – 1958                                                                       19.02.2022

1959 – 1964                                                                       19.01.2023

1965 – 1970                                                                       19.01.2024

1971 oder später                                                              19.01.2025

Bei Führerscheinen, die ab dem 1. Januar 1999 ausgestellt worden sind, erfolgt der Umtausch zeitlich gestaffelt nach dem Ausstellungsjahr des Führerscheins:

Ausstellungsjahr                                                             Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss

1999 – 2001                                                                       19.01.2026

2002 – 2004                                                                       19.01.2027

2005 – 2007                                                                       19.01.2028

2008                                                                                   19.01.2029

2009                                                                                   19.01.2030

2010                                                                                   19.01.2031

2011                                                                                   19.01.2032

2012 – 18.01.2013                                                            19.01.2033

Für Personen, die vor 1953 geboren wurden und bereits vor dem 31. Dezember 1998 in einen Kartenführerschein umtauschten, könnte es noch zu einer Änderung kommen, denn diese sollten laut Begründung der Bundesratsdrucksache vom vorzeitigen Umtausch ausgeschlossen werden, wie in Tabelle 1 dargestellt.

Nach Ablauf der genannten Fristen verliert der Führerschein seine Gültigkeit, die Fahrerlaubnis bleibt jedoch weiter gültig, so dass lediglich ein Verwarngeld in Höhe von derzeit 10 Euro erhoben werden kann.